Musikerporträt: Anna Braasch (Querflöte, Piccolo)

Mein Name ist Anna Braasch und ich spiele Querflöte und Piccolo.

Mit 11 Jahren (1993) begann ich Querflöte zu spielen. Eine Hörspielkassette der Zauberflöte war hier wahrscheinlich prägend. Ich hatte mich in den Klang dieses Instruments verliebt, was sich bis heute nicht geändert hat.

So hatte ich meinen ersten Querflötenunterricht in der Musikschule Hummel und besuchte nach und nach die Anfänger-, Fortgeschrittenengruppe, das Vor- und das Repertoireorchester der Bläserharmonie. Jedes Aufrücken in die höhere Gruppe brachte mich näher zum Ziel – das Konzertorchester. BLÄSERPHILHARMONIE KIEL.

1999 war es dann soweit, ich durfte in das Konzertorchester einsteigen. Seitdem habe ich viel mit dem Orchester erlebt… viele tolle unterschiedlichste Konzerte, Wertungsspiele, Probenwochenenden mit viel Musik-  aber auch reichlich Zeit zum Schnacken, die gemeinsamen Abende/Nächte nach Konzerten und Wertungsspielen, die Fahrten zum Deutschen Musikfest nach Würzburg und Chemnitz, Orchesterwochenende in Berlin und noch vieles vieles mehr…

Diese gemischte Gruppe aller Altersstufen, Persönlichkeiten und Freunden ist ein fester Bestandteil in meinem Leben. So verschieden man auch ist, man hat ein gemeinsames Ziel – jeder will das Beste aus seinem Instrument herausholen, um etwas Tolles zu schaffen. Gemeinsam sind wir musikalisch auf die Jagd nach Moby Dick gegangen, haben die Welt bereist auf See und per Zug – auch mal in 80 Tagen, sind Flüssen gefolgt, haben Walzer getanzt, haben Goliath bezwungen, sind mit Ariel abgetaucht, Nessie gesucht, getanzt mit Vampiren, mit Aschenbrödel den Traummann gefunden, dem Nussknacker Leben eingehaucht, mit 007 die Welt gerettet, Luke Darth Vader vorgestellt, Mittelerde von Sauron befreit, Spaziergänge im Central Park gemacht, Sissi Töne entlockt, mit Hauptmann Hathi marschiert, waren eifersüchtig, verliebt, traurig, fröhlich und einiges mehr.

Werbeanzeigen